BGS Logo

8. Fachtagung Höhere Fachschule Pflege

Mittwoch 12. April 2023

Verwahrlosung – Ein Thema für die Pflege?

Verwahrlosung, Messi-Syndrom, Vermüllung oder auch Diogenes-Syndrom sind Begriffe, die im gesellschaftlichen und auch pflegerischen Kontext immer wieder genannt werden. Oft führen pflegerische Situationen in Verbindung mit Verwahrlosung zu Überforderung der Angehörigen, des sozialen Systems und auch der Pflegenden. Obwohl das Thema Verwahrlosung immer wieder breit thematisiert wird, sind Betroffene nach wie vor zum Teil stark stigmatisiert und ausgegrenzt. Gerne möchten wir an der diesjährigen Fachtagung HF Pflege der Frage nachgehen, wie das Thema Verwahrlosung im pflegerischen Kontext zu deuten ist und welche Ansätze es gibt, diesen komplexen Zustand professionell in pflegerischen Situationen zu integrieren. Die Fachtagung soll anregen, den Betroffenen mit Respekt zu begegnen und ihnen mögliche Ansätze zur Bewältigung aufzuzeigen und dadurch weiterer Ausgrenzung entgegenzuwirken.

An der Fachtagung gehen Studierende der HF Pflege BGS und externe Teilnehmende zusammen mit Fachexpert/innen der Frage nach, wie wissenschaftliche Erkenntnisse im Kontext der Verwahrlosung entstehen und wie sie im Pflegealltag genutzt werden können. In Referaten und ausgewählten Workshops erfahren die Tagungsteilnehmenden die Bedeutung evidenzbasierter Erkenntnisse und sehen den Nutzen für Patientinnen und Patienten sowie die Auswirkungen auf die Professionalisierung des Pflegeberufes.  

Zielgruppe

Zielgruppe des Anlasses sind Fachpersonen aus stationären oder ambulanten Institutionen des Gesundheitswesens und des Sozialbereichs, Studierende der HF Pflege am BGS und weitere Interessierte, die im beruflichen Kontext mit Verwahrlosung in Kontakt kommen.

Referate

Messie- Syndrom & Pathologisches Horten

Veronika Schröter
Messie-Kompetenz-Zentrum, Stuttgart

Abstract Referat Schröter

 

Massnahmen der KESB, Selbstbestimmung – Fremdbestimmung

Matthias Tscharner
Leiter Kindes- und Erwachsenenschutzbehörde (KESB) Graubünden

Abstract Referat Tscharner

 

Selbstvernachlässigung im Pflegealltag: Spielräume, Menschen mit besonderen Bedürfnissen zu begegnen.

Prof. Mag. Dr. Daniela Händler-Schuster
Dipl.-Berufspäd., Diakonin (evangelisch) , ZHAW Winterthur, Departement Gesundheit, Institut für Pflege, Leitung und Entwicklung des Forschungsbereichs gemeindenahe und integrierte Versorgung

Abstract Referat Händler Schuster

 

Workshops

Workshop 1: Verwahrlosung, ausgewählte Beispiele, Inputreferat und Diskussion

Matthias Tscharner
Leiter Kindes- und Erwachsenenschutzbehörde (KESB) Graubünden

Abstract Workshop Tscharner

 

Workshop 2: Verwahrlosung moralisch einordnen

Jean-Paul Knechtli
Berufsschullehrer, Philosoph, BGS Chur

Abstract Workshop Knechtli

 

Workshop 3 und 4: Evidence Based Nursing – Basisworkshop

Franziska Kipfer
Pflegefachfrau FH, MAS in Management of Healthcare Institutions, BScN, Berufsschullehrerin im Gesundheitswesen, BGS Chur
Raphaela Klinger
Pflegefachfrau FH, MSc in Advanced Nursing Education, BSc Landscape Architecture and Landscape Planning, BGS Chur

Abstract Workshop Kipfer Klinger

 

Kosten und Anmeldung

250 Franken für externe Teilnehmende (inkl. Mittagessen).

75 Franken für Studierende, welche die Fachtagung vom Praktikumsbetrieb aus im Rahmen des LTT besuchen (ohne Mittagessen).

Für Studierende HF Pflege Vollzeit- und berufsbegleitend sowie DNI zu HF, welche die Fachtagung im Rahmen des Blockkurses am BGS besuchen, ist die Teilnahme (ohne Mittagessen) kostenlos.

 

Anmeldungen, mit Priorisierung der Workshops, sind bis Sonntag, 19. März 2023 möglich.

Sie können sich bereits über den folgenden Link zur Fachtagung anmelden: LINK

 

Die Tagung im Überblick

Datum/Zeit        Mittwoch, 12. April 2023, 08.15 bis 15.45 Uhr

Durchführung   Bildungszentrum Gesundheit und Soziales (BGS)
                           Gürtelstrasse 42/44, 7000 Chur

08.15 – 08.30     Check-in            

08.30 – 08.40     Begrüssung, Veronika Niederhauser, Direktorin BGS

08.40 – 09.35     Einstiegsreferat: Veronika Schröter, Messie-Kompetenz-Zentrum Stuttgart (online)

09.40 – 10.25     Zwischenreferat: Matthias Tscharner, Leiter KESB Kt. Graubünden

Pause

10.50 – 11.50     Workshops – Erster Durchgang

Mittagspause

13.30 – 14.30    Workshops – Zweiter Durchgang

Pause

14.45 – 15.35    Schlussreferat: Prof. Dr. Daniela Händler, ZHAW

15.35 – 15.45     Abschluss

Unterlagen zu Referaten / Workshops

Sie finden nach der Tagung alle Dokumente unter diesem kennwortgeschützten Link. Die Dokumente dürfen nur für persönliche Einsicht gebraucht und nicht weitergeleitet oder institutionell genutzt werden.