BGS Logo
Fachtagung Gerontologie: „Sexualität im Alter – klar, aber dann?“ Am 6. November 2018 findet am BGS die Fachtagung Gerontologie unter dem Titel „Sexualität im Alter – klar,… Weiterlesen

Bildungsangebot BGS

Das Bildungszentrum Gesundheit und Soziales (BGS) bietet verschiedene Aus- und Weiterbildungen im Bereich Gesundheit und Soziales an. Das Spektrum umfasst berufliche Grundbildungen auf der Sekundarstufe II inklusive die Berufsmatura, Aus- und Weiterbildungen sowie Nachdiplom-Studien auf Tertiärstufe wie auch themenspezifische Kurse, Workshops und Seminare.

Assistent/in Gesundheit und Soziales

Die/der Assistent/in Gesundheit und Soziales unterstützt Menschen mit physischen, psychischen oder sozialen Einschränkungen in der Bewältigung des Alltags. Die Ausbildung dauert zwei Jahre und schliesst mit dem Eidg. Berufsattest ab.
Weitere Informationen

Fachperson Betreuung FaBe

Nach dreijähriger Ausbildung begleiten, unterstützen und fördern Fachfrauen und Fachmänner Betreuung die ihnen anvertrauten Menschen in ihrem Alltag. Die Ausbildung schliesst mit dem Eidg. Fähigkeitszeugnis EFZ ab.
Weitere Informationen

Fachperson Gesundheit FaGe

Die Berufslehre zur Fachfrau/zum Fachmann Gesundheit ist so vielseitig wie das Gesundheitswesen. Sie dauert drei Jahre und schliesst mit dem Eidgenössischen Fähigkeitszeugnis EFZ ab.
Weitere Informationen

Nachholbildung FaGe

Die Nachholbildung FaGe ermöglicht erwachsenen Personen mit Berufserfahrung im Pflegebereich das eidgenössische Fähigkeitszeugnis zur Fachfrau/zum Fachmann Gesundheit berufsbegleitend, verkürzt zu erlangen.
Weitere Informationen

Berufsmaturität Ausrichtung Gesundheit und Soziales (BM G+S)

Die Berufsmaturität Ausrichtung Gesundheit und Soziales kann während der Lehre als BM 1 und nach der Lehre im Vollzeit- oder berufsbegleitenden Studium als BM 2 erworben werden.
Weitere Informationen

HF Pflege

Die Höhere Fachschule Pflege führt zum klassischen Pflegeberuf, der diplomierten Pflegefachfrau HF/des diplomierten Pflegefachmanns HF. Verschiedene Ausbildungsvarianten führen nach Abschluss des Studiums zum Diplom.
Weitere Informationen

Weiterbildung im Operationsbereich

Der Arbeitsort der Pflegefachfrau resp. des Pflegefachmanns OP-Bereich ist der Operationssaal im Spital. Die berufsbegleitende zweijährige Weiterbildung kann in der Regel im Anschluss an eine Diplomausbildung im Pflegebereich absolviert werden.
Weitere Informationen

Nachdiplomstudium HF Intensivpflege

Auf der Intensivstation betreut die diplomierte Expertin Intensivpflege NDS HF gemeinsam mit dem Ärzteteam lebensbedrohlich erkrankte oder schwer verunfallte Patienten. Das Nachdiplomstudium dauert berufsbegleitend zwei Jahre.
Weitere Informationen

Einführungskurs Fachmaturität

Im Anschluss an die Fachmittelschule ist es möglich die Fachmaturität zu erwerben. Der Fachmaturitätsausweis Gesundheit berechtigt zum Studium an einer Fachhochschule im Berufsfeld Gesundheit.
Weitere Informationen

Italienisch-Unterricht für ausserkantonal beschulte Lernende

Lehrgang für Lernende aus dem Kanton GR, die die lehrbegleitende Berufsmatura oder Berufslehre an einer ausserkantonalen Berufsfachschule ohne Italienisch-Unterricht absolvieren.
Weitere Informationen

Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen ein angenehmeres Surfen zu ermöglichen weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen