BGS Logo

Technische/r Sterilisationsassistent/in – Niveau Fachkunde I

Die Vorgaben für das Betreiben von Zentralen Sterilgutversorgungsabteilungen (ZSVA) bzw. Aufbereitungseinheiten für Medizinprodukte (AEMP) von SWISSMEDIC wird in der Abhandlung «Gute Praxis zur Aufbereitung von Medizinprodukten» festgelegt. Dort wird unter Punkt 5.1 Personelle Ressourcen verlangt, dass alle Massnahmen zur Aufbereitung von Medizinprodukten nur durch fachkundig ausgebildete Mitarbeitende ausgeführt werden dürfen.

Dieser Lehrgang vermittelt Ihnen die geforderten Sach- und Fachkenntnisse, um den Anforderungen hinsichtlich Qualität, Wirtschaftlichkeit und Ökologie in einer ZSVA/AEMP in unterschiedlichen Gesundheitseinrichtungen gewachsen zu sein. Die Inhalte orientieren sich am Rahmenlehrplan Fachkundelehrgang der DGSV® e.V./SGSV 2020.

Der Fachkundelehrgang ist berufsbegleitend und modular aufgebaut und dauert 16 Tage. Er erstreckt sich über cirka 8 Monate, umfasst 128 Präsenzlektionen und cirka 150 Stunden Selbststudium. Zwischen den Kurstagen, in welchen Präsenzunterricht stattfindet, sind Phasen des Praxistransfers mit 150 Stunden begleitetem Praxiseinsatz vorgesehen.

Der Fachkundelehrgang beginnt mit einem Einführungstag, an welchem die persönliche
Lernkompetenz der Teilnehmenden besprochen und das Lernen während der Weiterbildung geplant wird.

Zielpublikum und Voraussetzungen

Dipl. Operationspersonal (HF, FH) sowie Mitarbeitende in Spitälern, chirurgischen Kliniken und anderen Gesundheitseinrichtungen, in deren Arbeitsbereich die Medizinprodukteaufbereitung fällt.

• Vorausgesetzt werden ausreichende Deutschkenntnisse (mind. Sprachniveau B2), um komplexe Sachverhalte zu verstehen und dieses Wissen in der Prüfung wiedergeben zu können.

• Nachweis über die aktuelle Tätigkeit in einer ZSVA/AEMP oder die Bestätigung eines Praktikumsplatzes für den 150 Stunden begleiteten praktischen Einsatz, der für den Abschluss benötigt wird.

Facheinschlägige Vorkenntnisse anderer abgeschlossenen Ausbildungen (z.B. WB OP, OT HF) können auf Anfrage gegebenenfalls zu einer Reduktion des Präsenzunterrichts führen.

Kursziele

Sie erlangen die Fachkompetenz in den Bereichen Hygiene, Desinfektion und Sterilisation und sind damit fähig, Medizinprodukte nach anerkannten Qualitätsstandards unter wirtschaftlichen und ökologischen Aspekten fach- und sachgerecht aufzubereiten.

Inhalte

Modul 1: Rechtliche Rahmenbedingungen, Arbeitssicherheit und Gesundheitsschutz
Modul 2: Grundlagen Hygiene und Mikrobiologie
Modul 3: Reinigung und Desinfektion
Modul 4: Instrumentenkunde
Modul 5: Verpackung und Kennzeichnung
Modul 6: Grundlagen Sterilisation
Modul 7: Medizinproduktekreislauf
Modul 8: Qualitätsmanagement, Validierung und Dokumentation
Modul 9: Zusammenarbeit mit anderen Leistungsbereichen

Daten und Zeiten

Herbst 2022 (in Planung).
Fragen Sie nach der detaillierten Daten- und Inhaltsübersicht ab Februar 2022.

Kursleitung

Gabriele Hohenwarter; Dipl. Pflegepädagogin (FH), dipl. OP-Pflegefachfrau und Leiterin
WB Operationsbereich; weitere Fachdozentinnen und -dozenten

Kurskosten

Fr. 4100.–
Inklusive Kursunterlagen und Abschlussprüfung, Benutzung Lernplattform und individueller Praxisbesuch vor Ort.