BGS Logo

Spiritualität und spirituelle Begleitung in der Pflege

Was ist Spiritualität? Welche Bedeutung hat Spiritualität im Kontext der Medizin? Wie
soll dem kranken, leidenden und/oder sterbenden Menschen in der Pflege begegnet werden?
Wie zeigen sich spirituelle Bedürfnisse? Welche Rolle haben Pflegende in der Begleitung
spiritueller Not? Wie kann man die eigene Spiritualität vertiefen?

Spirituelle Begleitung ist Dasein und Aushalten, ist Akzeptanz und Mitgefühl – spirituelle
Begleitung in der Pflege ist innere Haltung und mehr als Handwerk. Sich auf Spiritualität
einzulassen, eröffnet eine existentielle Auseinandersetzung mit dem eigenen Selbst.

Menschen, die krank, leidend oder gar sterbend sind, brauchen Pflegende an ihrer Seite,
die den Weg mit ihnen gehen. Sie benötigen Geborgenheit, Hoffnung und Trost. Der Lehrgang
«Spiritualität und spirituelle Begleitung in der Pflege» beleuchtet die Bedeutung
von Spiritualität im Pflege- und Betreuungsalltag, sensibilisiert und zeigt Wege, Spiritualität
in der Praxis zu integrieren.
   

Zielpublikum und Voraussetzungen

Der Lehrgang richtet sich an Fachpersonen aus Pflege und Betreuung, die Menschen in
schweren Zeiten oder am Lebensende betreuen. Berufserfahrung in der Pflege ist hilfreich,
aber nicht Voraussetzung.

Sie sind bereit, sich intensiv mit relevanten Themen der Spiritualität auseinanderzusetzen
und sich aktuelles Wissen anzueignen. Sie reflektieren Ihre persönliche Spiritualität
und sind offen für unterschiedliche Weltanschauungen.
   

Aufbau und Struktur

Der Lehrgang ist in fünf Module à zwei Tage gegliedert. Die Module sind in sich abgeschlossen
und können einzeln besucht werden. Teilnehmende, die alle fünf Module absolviert
haben, erhalten ein BGS-Zertifikat für den gesamten Lehrgang.
  

Inhalt

Modul 1: Spiritualität – Spurensuche
Begrifflichkeiten und Abgrenzung, Quellen und Vielfalt von Spiritualität, Care Ethics: Der
Mensch – Akteur seines Lebens?, würdezentrierte Pflege

Modul 2: Spiritualität und Gesundheit
Perspektiven, die alles verändern, Reifung und Entwicklung, Spirituelle Ressourcen – Resilienz,
Sinn, Sinnfragen, Sinnfindungsprozesse

Modul 3: Dem Leiden begegnen
Schmerz und Leiden, Einsamkeit und Sprachlosigkeit, (neue) Leidkultur, Mitleidenschaft

Modul 4: Diesseits – Jenseits
Dimensionen von Sterben, Was geschieht beim Sterben?, religiöse-spirituelle Jenseitsvorstellungen,
Sterbende und ihre Angehörige begleiten

Modul 5: Verlust und Trauer
Versöhnung und Vergebung, Trauer und Trauerprozesse begleiten, Trauerrituale, Abschiedskultur
in Gesundheitseinrichtungen
   

Leitung

Margret Kiechler, Berufsschullehrerin im Gesundheitswesen, CAS Symptommanagement Palliative Care, CAS Haltung und Orientierung in Palliative Care, CAS Spiritual Care

weitere Fachdozentinnen und -dozenten
   

Daten

immer Donnerstag und Freitag, 09.00 – 17.00 Uhr

Modul 1     12. und 13. Januar 2023
Modul 2     2. und 3. Februar 2023
Modul 3     23. und 24. März 2023
Modul 4     11. und 12. Mai 2023
Modul 5     22. und 23. Juni 2023
   

Kosten

CHF 500.– pro Modul
   

Anmeldeschluss

Modul 1     Montag, 19. Dezember 2022
Modul 2     Montag, 16. Januar 2023
Modul 3     Montag, 6. März 2023
Modul 4     Montag, 1. Mai 2023
Modul 5     Montag, 5. Juni 2023