BGS Logo

Höhere Fachschule Pflege: Information zur Zulassung 2019

Für das HF Studium stellen die verschiedenen Gesundheitsinstitutionen in Graubünden (Spitäler, Spitex, Langzeit, Psychiatrie, Rehab) dem BGS eine nach Arbeitsfeldern der Pflege und Vertiefung limitierte Anzahl an Praktikumsplätzen zur Verfügung.
Die Zulassungszahlen für das reguläre dreijährige und das verkürzte Studium mit einer Anstellung am BGS während der Ausbildungszeit (schulgestützter Weg) entsprechen deshalb der Anzahl verfügbarer Praktikumsplätze.
Aufgrund der vielen Anmeldungen im 2019 für den schulgestützten Weg (regulär und verkürzt) müssen wir leider die Zulassung entsprechend der Anzahl Praktikumsplätze beschränken und eine Warteliste führen.
Die Erfahrung zeigt, dass bis zum Ausbildungsbeginn im Sommer/Herbst immer wieder einzelne Ausbildungsplätze frei werden, wenn jemand von seinem Ausbildungsvertrag zurücktritt oder einen anderen Fachbereich wählt.
Die frei werdenden Plätze vergeben wir sehr gerne an Interessierte, die die Zulassungsbedingungen erfüllen und sich auf unserer Warteliste befinden.
Weiter besteht die Möglichkeit, sich bei einem Betrieb des Gesundheitswesens für eine Direktanstellung für die Vollzeit-, die verkürzte oder die berufsbegleitende HF-Ausbildung anstellen zu lassen und entsprechend das Zulassungsverfahren am BGS zu durchlaufen. Diese Möglichkeit wird dem BGS-Kontigent an Praktikumsplätzen nicht angerechnet, da der Betrieb selber für die Organisation von Praktika verantwortlich zeichnet. Hier ist zu beachten, dass der Betrieb über eine Ausbildungsbewilligung des BGS verfügt oder eine solche bis zum Ausbildungsbeginn beantragt.

Hier gelangen Sie zu einer Übersicht mit unseren Ausbildungspartnern.

Melden Sie sich bei uns, wenn Sie Fragen haben.